Musik an/aus

Andromeda-Theme (MP3)

 

Andromeda Ascendant, XMC-10-284
"Wächter an den Grenzen des Paradieses"

 

Die Andromeda Ascendant ist das zehnte Schiff der "Heritage"-Klasse und gehört damit zum größten Superlativ in der Flotte des Commonwealth. Sie ist einer der "wirklich hell leuchtenden Sterne der High Guard-Flotte".

Die Existenz der Schiffe der "Heritage"-Klasse ist ein Ausdruck des überragenden Technologischen Standards des Commonwealth und ein Symbol für die Bürger des Commonwealth, dass sie umfassend beschützt werden.

Gebaut wurde die Andromeda in der "Newport News Orbital" - Schiffswerft im Erdorbit.

Die Lieferung und Installation der Slipstream Mark IV-Triebwerke, die der allerneuste Stand der Technik (anno 9772) waren bzw. sind, konnten so gewährleistet werden.

Dann folgte der Jungfernflug nach Tarn-Vedra wo die künstliche Intelligenz, vom "Shining Path to Truth and Knowledge Institute" entwickelt und programmiert, auf Sparborth IV eingebaut wurde.
In einer feierlichen Zeremonie, an der die höchsten Würdenträger des Commonwealth und sogar der legändäre High Guard Admiral Constanza Q. Stark teilnahmen, in den Dienst des Commonwealth gestellt - geführt von ihrem ersten Capitän namens Fatima Novarro.

Nur wenige Wochen nach der Indienstnahme konnte die Andromeda zum ersten Mal zeigen, was sie drauf hatte. Sie war der Kopf der Task Force "Bucephalos" und wurde losgeschickt, den Luwian cluster vor einem angreifenden Magog-Schwarm zu verteidigen. Die Crew um Capt. Navarro mußte sich sogar (natürlich erfolgreich) gegen eindringende Magog erwehren. Dies wurde von vielen Beteiligten als ein wichtiger Schritt angesehen, die Magog an den Verhandlungstisch zu bringen.

Kaum dass das Magog-Blut von den Decks geschrubbt war, kam schon ein ganz anderer Auftrag: Das eskortieren von besonderen Gesandten Nguyen zum Bosporus System und Gastgeber der legendären Diplomatenverhandlungen mit der Dardan Hegemony zu sein.

Natürlich waren die Andromeda und ihre Crew sowohl für Frieden als auch auf Krieg eingerichtet. Aufgrund der bedeutenden Rolle der Andromeda wurden die erfolgreichen Verhandlungen, aus denen umfangreiche Handels -und Diplomatiebeziehungen zwischen dem Commonwealth und der Hegemony entstanden, das "Andromeda-Abkommen" genannt.

 

Quelle:





TECHNISCHE DATEN



Die Andromeda Ascendant ist das zehnte Schiff der Glorious Heritage Klasse, einer der "wahren scheinenden Sterne der Ehrengarden-Flotte."

Allgemeine Daten:
Konstruktionsort: Newport News Orbital Shipyards über der Erde Künstliche Intelligenz: Shining Path to Truth and Knowledge AI model GRA 112, Seriennummer XMC-10-182.
Zeit: 9768 CY Hersteller: die Shining Path to Truth and Knowledge Institute auf Sparborth IV Fertigstellung: 9772 CY Heimathafen: Tarn-Vedra

Hauptaufgabe:
Forschungsschiff für längere Expeditionen in unbekannte Gebiete, zur Kartographierung und Dokumentierung der Sternsysteme der bekannten Galaxien. Bei ersten Kontaktaufnahmen mit fremden Zivilisationen und als Kampfschiff in Krisenzeiten.

Technische Daten:
-Länge: 1.301m
-Masse: 96,408,876 kg
-Höhe: 326m
-Maximale Geschwindigkeit: Geheim
-Balkenlänge: 976m
-Mannschaft: 4.132 Mitglieder bestehend aus dem Captain, Offizieren, Droiden und Robotern.

Sensoren:
-PAS-37Q System Suchsensor (stufenweise durchgeführtes Datenfeld)
-HSS-114D Hyperspektrum
-AIS-117M Forgeschrittener Imaging Sensor (Künstliche Blende / Bewegendes Ziel Indikator)
-AIS-117I Fortgeschrittener Imaging Sensor (Umgekehrte, künstliche Blende)
-ES/A-9R Elektronische Unterstützung und Angriffsmaßnahmen Einrichtung

Kampfsysteme:
-40 ELS Raketenröhren
-12 PDL 50Mw Türme
-12 AP Kanonen
-36 RF-42 Centaur taktische Kampfflieger
-76 RA-26 Shrike Angriffsflieger
-12 AF/A-29 Phoenix atmospherisches Angriffsflugzeuge
-16 ES-115 Oracle schwere Sensor / Angriffsdronen
-8 ES-14 Janus leichte Sensor / Angriffsdronen
-6 Streuende Raketenabwehrgeneratoren
-1 AI Kommando und Kontrolleinheit

Standardbewaffnung:
-OM-5 standard, offensive, bewegende Vernichtungsraketen
-DM-5 standard, defensive, bewegende Vernichtungsraketen
-PM-6 Star Arrow Anti-Schiff Raketen
-PM-6L Strategic Star Arrow Anti-Schiff Raketen (erweiterte Reichweitenvariante)
-PM-6LII Strategic Star Arrow multiple, unabhängige Vernichtungsvehikel (MIKV) Variante
-SAPM-6III Strike Arrow Oberflächenangriff Variante
-Nova Bomben (zerstören ein ganzes Sonnensystem)






Das glorreiche Commonwealth

Es war vor 3.000 Jahren, als Außerirdische vom Planeten Tarn Vedra aus der Andromeda Galaxie uns besuchten. Sie hatten die Möglichkeit gefunden, den Weg zu den gegenüberliegenden Sternen fast augenblicklich durchzuführen. Sie nannten es Slipstream, und sie benutzten ihn zum Aufbau eines großen Commonwealth’s von Planeten aus sechs Galaxien. Wenn die Erde bereit ist, wäre sie darin Willkommen. Es existieren bereits die unterschiedlichsten kulturellen Gruppen gemeinsam in Frieden, und sie sind bemüht den Gedanken und ihre Zivilisation im Universum auszubreiten. Leider, gibt es eine Splittergruppe, die der Aufbau des Commonwealth’s nicht passt.

Der Fall

Die Nietzscheaner - eine Gruppe von genetischen veränderten Menschen, verfolgen eine strickte Interpretation von Nitzsche - empfinden das Commonwealth als Schwach, weil es Verträge mit ihren größten Feinden - den Magog macht. So bewertet es die Rebellion und greifen das Commonwealth und seine Bestandteile an. Das Resultat ist ein Bürgerkrieg, der ausschlaggebend ist und ein neues Zeitalter ins Universum bringt. Eines der ersten Verluste in diesem Krieg war das glorreiche Sternenschiff „Andromeda Ascendant". Der größte Teil der Crew konnte das Schiff verlassen, außer Captain - Dylan Hunt - bleibt an Bord des Schiffes, gefährlich nahe an einem schwarzen Loch.

Die lange Nacht

300 Jahre der Dunkelheit sind vergangen. Das Commonwealth ist zerstört. Die instellaren Verbindungen werden unzuverlässig. Die Slipstream Routen fallen in Vergessenheit. Und trotzdem fahren sie zu den Sternen, aber die Routen sind voll mit Piraten, unbekannte Gefahren und Menschen die um ihr Leben kämpfen. Die Technologieentwicklung ist angehalten und keine Möglichkeit sie weiter zu entwickeln. Einige Kommunalregierungen halten zusammen, aber der größte Teil ist feindlich gesinnt und existiert brutal. Der Rest vom alten Commonwealth ist verfallen.

Andromedas Rettung

Ein Bergungsschiff die „Eureka Maru" findet die „Andromeda Ascendant" und zieht sie vom Rand des schwarzen Loches weg. Sie sichern das Relikt aus alten Zeiten, und finden Dylan Hunt (lebend) - das gesamte Schiff war in einer Zeitausdehnung gefangen gewesen. Dylan’s Standpunkt, es waren nur einige Momente vergangen seitdem seine Crew entkommen konnte. An der Außenseite des Schwarzen Loches, ist sein geliebtes Commonwealth zerfallen.

Die Stunde des Aufbaus

Dylan hat früher Zivilisationen beschützt und er fühlt jetzt, es als seine Pflicht wieder aufzubauen, weil es schon einmal existiert hat. Als jemand der weiß, was es heißt zu Überleben im Universum, will er den Frieden ins Universum zurück bringen und sichern. Ihm geht es gut und sein Schiff ist intakt. Er kann das Commonwealth zurück bringen. Die Crew der Eureka Maru wird rekrutiert und seitdem durchsuchen sie durch die Galaxis nach Gruppen die damit einverstanden sind, ein neues Commonwealth aufzubauen.



Die Andromeda Galaxis

Die bekannteste Galaxie in der Nähe unserer Galaxie ist der

Andromeda-Nebel.

In einer Entfernung von ca. 2,2 bis 2,4 Millionen Lichtjahren, ist die Spiral-Galaxie auch bei mittelmäßigen Bedingungen mit freiem Auge erkennbar. Als Spiral-Galaxie ist er der Form nach unserer Milchstraße am ähnlichsten. Hat aber einen größeren Durchmesser: Die Angaben schwanken zwischen einen Durchmesser von 100.000 bis 200.000 Lichtjahren. Somit ist Andromeda annähernd doppelt so groß als die Milchstraße.







Die Erforschung der Andromeda Galaxie:

-905 n.Chr: Der persischen Astronomen Al-Sufi beobachtete den Andromeda-Nebel,
  schon mit freiem Auge erkennbar ist und beschrieb ihn 964.
-1612 n. Chr: Simon Marius beschrieb Andromeda nach seinen Beobachtungen im Teleskop.
  Charles Messier fand die beiden Begleiter der Galaxie M31, M32 und M110.
-1912: V.M. Slipher vom Lowell Laboratorium maß die Radialgeschwindigkeit des
  Andromeda Nebels mit 300 km/sec.
-1923: Erwin Hubble fand den ersten Cepheiden in der Andromeda Galaxie.
-1952-1953: Robert Jonckhere gab die Ausdehnung der Galaxie mit einem Durchmesser
  von 200.000 Lichtjahren bei 2.2 bis 2.4 Mio. Lichtjahren Entfernung.

Das Licht, das von Andromeda ausgesendet wird, stammt von Milliarden Sternen, die die Galaxis bilden. Die in der Umgebung sichtbaren einzelnen Sterne gehören unserer Milchstraße an.

Der Andromeda-Nebel, insbesondere das Zentrum der Galaxis M31 ist viel untersucht worden.. Während in unserer Milchstraße das Zentrum nicht so gut untersucht werden kann, da es durch Staub verdeckt ist, konnte das Zentrum von Andromeda besser erforscht werden. Dabei wurde festgestellt, daß im Zentrum ein schwarzes Loch existiert, das 30 Millionen mal so schwer wie unsere Sonne sein soll. Im Zentrum anderer Galaxien wurden bereits schwarze Löcher mit mehreren hundert Sonnen-Massen festgestellt.
Eine direkte Beobachtung von "schwarzen Löchern" ist nicht möglich, da sie alle Materie in ihrer Umgebung anziehen und nur Röntgen-Strahlung abgeben. In der Andromeda Galaxis wurden zahlreiche einzelne Röntgenquellen, wovon sich eine genau im Zentrum befindet.
Die Vorgänge im Zentrum von Andromeda sind Gegenstand weiterer Forschungen.

Letzte Forschungen:

Nach einem Bericht in "National Geographic" (Ausg. 2/2001) wurden folgende neue Erkenntnisse gewonnen: Während man bisher annahm, die M31 sei schwerer als die Milchstraße, konnte nun festgestellt werden, daß unsere Milchstraße doch schwerer ist, und zwar um 700 Mrd. Sonnenmassen. Dies wurde aus der Bewegungsrichtung und Geschwindigkeit der Begleitgalaxien abgeleitet.
In berechneten 3 Milliarden Jahren wird M31 mit unserer eigenen Galaxie kollidieren wodurch die beiden Sternenhaufen eine neue Riesen-Galaxis bilden werden.
"Ob der Mensch das Spektakel noch wahrnehmen kann ? Wohl kaum, denn in nur einer Milliarde Jahren soll die Sonne bereits so heiß geworden sein, daß menschliches Leben auf der Erde unmöglich geworden ist.




Die Andromeda



Allgemeines:

Die Andromeda erstreckt sich in RA von 22h 58min bis 2h 39min und in DEC von +21° 40' bis +53° 10'. Dabei wird sie von den Sternbildern Kassiopeia (Cassiopeia), Eidechse (Lacerta), Pegasus (Pegasus), Fische (Pisces), Dreieck (Triangulum) und Perseus (Perseus) umschlossen. Das Sternbild kulminiert Mitte Oktober gegen Mitternacht.

Mythologie:

Andromeda wurde auf Anraten des Orakels von Ammon nackt an einen Felsen an der Küste nahe der Stadt Ioppa im antiken Palästina gekettet, um dem Meeresungeheuer Ketos (Cetus, Walfisch) geopfert zu werden. Dies wurde nötig, um drohendes Unheil fernzuhalten.

Perseus (Perseus), ein sterblicher Sohn von Zeus, hatte zuvor der Gorgone Medusa das Haupt abgeschlagen, als er auf dem Heimweg Andromeda in ihrer mißlichen Lage erblickte. In manchen Erzählungen trug er die geflügelten Sandalen der Athene, in anderen ritt er das geflügelte Pferd Pegasus (Pegasus). Er bot sich an, die Prinzessin zu retten, wenn er dafür ihre Hand erhielte. König Kepheus (Cepheus) war damit einverstanden. Perseus täuschte das Ungeheuer mit seinem Schatten und tötete es mit einer Sichel oder ließ es in das Antlitz der Medusa schauen, woraufhin das Ungeheuer versteinert wurde.

Neben diesem griechischen Mythos gibt es noch eine dunklere, rätselhaftere Deutung dieses Sternbildes. Den Hinweis gibt der Name Andromeda, "Beherrscherin der Männer". Laut Manilius (röm. Dichter, 1. Jhd. n. Chr.) "wurde der Bezwinger der Gorgone Medusa von Andromedas Anblick bezwungen". Möglicherweise war sie gar nicht passiv und unschuldig, sondern war mit Aphrodite, der Verkörperung weiblicher Lust, zu vergleichen. Das würde zu den mesopotamischen Ursprüngen der Andromeda-Legende passen. Dort war das Sternbild Astarte (babyl. Ischtar), der ägyptischen Göttin der Liebe und des Krieges, gewidmet. In Bildern wurde Astarte als lüsterne Meeresgöttin dargestellt, die in vielen Tempeln entlang der palästinischen Küste verehrt wurde, an der Andromeda geopfert werden sollte.